Skip to main content

Das Problem ist, du glaubst, du hast Zeit.

“Willst du wissen, wer du warst, so schau, wer du bist. Willst du wissen, wer du sein wirst, so schau, was du tust.”

Als ich mein erstes Mini-Satori erlebt habe, hat mich der Typ im Auto hinter mir fast getötet.

Als er mich fragte, ob alles okay sei, hat er in einer Art geredet, die sagt: nichts ist okay.

Es war ein überraschend gutes Gefühl.

Endlich von allen Verpflichtungen erlöst, fühlte es sich nicht mehr so an, als hätte ich wirkliche Macht über alles, was in meiner Zukunft noch passieren sollte. Ein unglaublicher Friede kam über mich. Es war das wirkliche Hier und Jetzt, vollkommene Hingabe ohne einen Gedanken, was als nächstes kommen würde.

Erst da wurde mir bewusst, wie ich zwar in meinem Honda Civic bei minus 18 Grad auf der A8 saß, gleichzeitig aber schon zu Hause, bei der Arbeit, im Studium und ein paar Tage später bei meiner Freundin bin.

Lustigerweise war das in einer Zeit, in der ich gleichzeitig viele Lehren von Eckhart Tolle über “Das Jetzt” auf Dauerschleife gehört habe, ohne zu begreifen, dass ich das Hier und Jetzt eigentlich zu meiner Schlampe machen wollte, die mich produktiver machen soll.

“Wenn ich immer Hier und Jetzt bin, kann ich unendlich viel erledigen, ohne das Hier und Jetzt aushalten zu müssen.”

Von den 20 Autos, die involviert waren, waren die meisten nur von den 4 Stunden Warten auf der Autobahn wirklich verletzt, gequält.

Es entwickelte sich eine Art Festival-Stimmung unter allen, die alles das loslassen konnten, was sie eigentlich eh nicht erleben wollten: den Stress der Autofahrt, schnell sonntags heim kommen, damit wir morgen arbeiten müssen dürfen, die ungeduldige Familie, die wartet.

Als hätten wir unseren getriebenen Geist in einem System mit sinnlosem Zeit-Zirkus verlassen, wurde der Seitenstreifen zur Hippie-Community, die Tee und Kekse teilt.

Warum ich dir das erzähle?

Wie viel Zeit verschwenden wir für Dinge, die uns nur trennen, unglücklicher machen, Zeit stehlen – nur damit wir das Gefühl haben, nichts zu verpassen?

Und wie schön ist es, dass mitten im Chaos von 20 gecrashten Karren genau die zeitlose menschliche Essenz durchscheint, die uns über 100.000 Jahre von Ostafrika aus die Welt hat besiedeln lassen?

Stell dir Buddha vor, getting all pissed, weil er seinen Frieden heute in der digitalen Zivilisation verliert, für den Glauben, irgendwo mitmachen zu müssen.

Er würde sagen: Vergangene Liebe ist bloß Erinnerung. Zukünftige Liebe ist ein Traum und ein Wunsch. Beide Versionen von Liebe finde ich online, und zwischen Erinnerung und Traum fühle ich mich getrennt.

Der neue Buddha ist Gemeinschaft. Felt sense reality. Menschen sehen, statt nur Konzepte von Menschen.

Obwohl wir das intuitiv wissen, fällt es oft schwer, die Zeitwahrnehmung von WENN > DANN zu verlassen.

  • Wenn ich endlich fertig bin, dann finde ich eine/Parter/in.
  • Wenn ich dies und das erledigt habe, dann kann ich daten.
  • Wenn ich mit der Vergangenheit fertig bin, dann fange ich an zu leben.
  • Wenn ich einmal Zeit habe, gehe ich mit der Zeit anders um.

Was mein Homie Buddha dir raten würde?

“Willst du wissen, wer du warst, so schau, wer du bist. Willst du wissen, wer du sein wirst, so schau, was du tust.”

Was du tust, ist das, was du tust, bis du es nicht mehr tust. Bis dahin wiederholst du und glaubst, du hast noch Zeit.

Der Gedanke, du könntest in der Zukunft etwas anderes tun als das, was du jetzt gerade tust, ist nur das: ein Gedanke 👏 den 👏 du 👏 denkst.

Die Wahrheit ist: du hast nie Zeit, du bist Zeit.

Die Art, wie du mit Menschen bist, wie du Intimität lebst, wie du Beziehung machst: alles das ist ist schon, bis du es änderst.

Alle Zeit ist deine Zeit und wie du sie wahrnimmst, ist dort, wo du lebst: In Gedanken irgendwo anders, oder im Hier und Jetzt, wo echt alles passiert.

Zu dieser Einsicht zu kommen, macht dein Bewusstsein frei für die Wahl, zu wählen.

Du musst dafür keine Karambolage auf der Autobahn erleben, du kannst für dieses Gefühl eine Community im Hier und Jetzt erleben. Endlich das ablegen, was dich in der Vergangenheit oder Zukunft hängen lässt.

Das machen wir in unserem Retreat im September in Barcelona und ich garantiere dir ein zeitloses Erlebnis, das dich für Verbindung, Liebe und Tiefe öffnet.

Kiss,
Jones

Leave a Reply

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner